Squid – der plattformübergreifende Open-Source-Proxy (2022)

Squid – der plattformübergreifende Open-Source-Proxy (1)

Die Performance zählt längst zu den wichtigsten Eigenschaften einer guten Website. Lange Ladezeiten führen nachweislich dazu, dass Besucher Ihrer Seite den Rücken zukehren, ohne sich zuvor von der Qualität der Inhalte überzeugt zu haben. Als Komponente moderner User-Experience zählt der Pagespeed außerdem bereits seit 2010 auch zu den Rankingfaktoren von Google. Website-Betreiber sollten sich folglich unbedingt mit diesem Thema auseinandersetzen und die Geschwindigkeit ihres Projekts optimieren. Sie haben u.a. die Möglichkeit, Bilder zu komprimieren, Code-Dateien zusammenzufassen und zu optimieren oder die Anzahl der Anfragen zu minimieren.

Ein weiterer Ansatz, mit dem Sie Ihren Webserver ganz gezielt entlasten, ist die Nutzung eines Reverse-Proxy-Servers. Diese Software-Komponente dient als Schnittstelle zwischen Browser und Webserver, indem sie stellvertretend die Browseranfragen bearbeitet und zwischengespeicherte statische Inhalte eigenständig ausliefert, ohne den Webserver zu kontaktieren. Das ist besonders effektiv, wenn der Server die Seite im CMS zwar jedes Mal dynamisch erstellt, sie sich aber nicht ständig ändert. Zu den beliebtesten Lösungen, um einen solchen Cache-Proxy zu realisieren, zählt das freie Programm Squid.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Squid?
  2. Warum Sie einen Squid-Proxy-Server einsetzen sollten
  3. So funktioniert das Caching-Verhalten der Proxy-Software
  4. Welche Hardware-Anforderungen stellt Squid?
  5. Squid installieren – so funktioniert’s
  6. So konfigurieren Sie Ihren Squid-Proxy-Server zur Website-Beschleunigung
    1. Netzwerkoptionen: # NETWORK OPTIONS
    2. Caching-Optionen: # OPTIONS WHICH AFFECT THE CACHE SIZE
    3. Angabe von Caching- und Logfile-Verzeichnis: # LOGFILE PATHNAMES AND CACHE DIRECTORIES
    4. Zugriffsoptionen: # ACCESS CONTROLS

Was ist Squid?

Squid ist eine Proxy-Server-Software, die Duane Wessels 1998 als freie Abspaltung des „Harvest object cache“ veröffentlichte. Parallel dazu erschien auch eine kommerzielle Version unter dem Namen NetCache, deren Weiterentwicklung allerdings mittlerweile eingestellt ist. Squid ist unter der GNU General Public License freigegeben und unterstützt u.a. die Protokolle HTTP, HTTP/2, HTTPS und FTP. Squid-Proxy-Server laufen auf den meisten gängigen Betriebssystemen wie diversen Linux-Distributionen, Mac OS X oder Windows. Die Bedienung funktioniert entweder klassisch über das entsprechende Kommandozeilen-Tool oder über eine grafische Oberfläche wie GAdmin-SQUID oder SquidMan.

Tausende Website-Betreiber machen von den Caching-Möglichkeiten des Open-Source-Proxys Gebrauch. Wikipedia z.B. nutzte jahrelang mehrere Squid-Proxys zur Auslieferung der Inhalte, um Datenbank- und Webserver zu entlasten. Darüber hinaus kann Squid dank der Unterstützung von HTTPS auch den Aufbau gesicherter SSL-Verbindungen übernehmen. Außerdem setzen diverse Internet-Provider weltweit Squid als transparenten Proxy ein, um für eine Optimierung des Internetzugangs zu sorgen. Natürlich können Sie die Open-Source-Software auch dazu verwenden, einen gewöhnlichen Forward-Proxy für einen einzelnen Client zu betreiben und damit die eigene IP-Adresse zu verbergen und einen zusätzlichen Schutz zur Paketfilterung der Firewall zu erhalten. Alternativ kann Squid mit der Erweiterung SquidGuard auch eigenständig Pakete filtern.

Warum Sie einen Squid-Proxy-Server einsetzen sollten

Squid ist seit der ersten Version ein Open-Source-Produkt, weshalb keinerlei Lizenzkosten anfallen und der Quelltext frei verfügbar ist. Sie können die Software also nicht nur kostenfrei herunterladen, sondern auch an Ihre Bedürfnisse anpassen. Notwendig wird das allerdings nur in den seltensten Fällen sein: Die jahrzehntelange Erfahrung der Mitarbeiter des Squid-Projekts, die das Proxy-Programm auf freiwilliger Basis betreuen und weiterentwickeln, zeigt sich deutlich in der Vielseitigkeit und der Geschwindigkeitsoptimierung, die Squid bietet. Auch im privaten Einsatz macht die Software dank definierbarer Zugriffs-Kontroll-Listen (Access Control Lists) eine gute Figur. Einerseits kann der Zugriff auf bestimmte Inhalte gesperrt oder die nutzbare Bandbreite eingeschränkt werden, andererseits können Sie die Log-Files des eingesetzten Proxys problemlos analysieren, um den Datenverkehr zu kontrollieren.

Ein wichtiges Merkmal von Squid ist außerdem die hohe Flexibilität, die sich vor allem in größeren, komplexen Netzwerken bezahlt macht. So ist es z.B. möglich, einen Cache-Proxy-Verbund aufzubauen, indem Sie auf mehrere Squid-Proxys zurückgreifen und die Anfragen auf selbige verteilen. Dieser Verbund entlastet die einzelnen Komponenten und erhöht die Ausfallsicherheit enorm. Wie in einem Content Delivery Network können sich dabei die einzelnen Reverse-Proxy-Server an mehreren Standorten befinden.

So funktioniert das Caching-Verhalten der Proxy-Software

Die aufgezählten Sicherheits- und Kontrollfunktionen, die Sie realisieren können, verdeutlichen die Vielseitigkeit der Open-Source-Software. In erster Linie überzeugt Squid allerdings in seiner Kernfunktion als Proxy-Server zum Zwischenspeichern von Daten. Um deren Aktualität und Verfügbarkeit zu gewährleisten, berechnet Squid ihren Status regelmäßig, wobei zwei Ergebnisse möglich sind: Das überprüfte Objekt kann entweder immer noch aktuell (fresh) oder abgelaufen (stale) sein. Damit nicht immer der komplette Datensatz kontrolliert werden muss, errechnet ein Algorithmus für jedes einzelne Objekt, wie oft eine Verifizierung notwendig ist. Dabei fließen folgende Informationen in die Bewertung ein:

(Video) Linux Mint 20.3 - Cinnamon - tips to copy your personal files from Mac- Win to Linux on a USB stick.
LMlast modified; Header-Information, die das Datum der letzten Änderung verrät
EXexpire; Header-Information, die das Ablaufdatum eines Objekts verrät
NOWdas aktuelle Datum
OBJ_DateSpeicherungsdatum im Squid-Cache bzw. Datum der letzten Änderung
MINMindesthaltbarkeit im Zwischenspeicher
MAXmaximale Haltbarkeit im Zwischenspeicher
PERCENTHaltbarkeitsfaktor
Obj_Agebeschreibt die Zeit, seit der ein Objekt im Cache ist (NOW - OBJ_Date)
LM_AgeAlter eines Objekts zum Zeitpunkt des Zwischenspeicherns (OBJ_Date - LM)
LM_FACTORAltersfaktor (Obj_Age / LM_Age)

Bis zum Zeitpunkt X gilt ein Objekt im Cache. Die entsprechende Formel zur Berechnung lautet:

X = OBJ_Date + (LM_Age * PERCENT)

Auf www.squid-handbuch.de (Punkt 4.3 Cache-Verhalten von Squid) findet man eine Abbildung, die den Caching-Algorithmus veranschaulicht. Vereinfacht ausgedrückt bewirkt der Algorithmus Folgendes: Der Squid-Proxy-Server kontrolliert den Status eines Objekts häufiger, wenn das Objekt selbst häufiger Veränderungen erfährt. Der früheste Überprüfungszeitpunkt ist dabei MIN, also die zugeordnete Mindesthaltbarkeit im Cache. Spätestens, wenn das maximale Haltbarkeitsdatum MAX erreicht ist, muss Squid den Webserver in jedem Fall kontaktieren. Dazu sendet die Proxy-Software eine GET-Anfrage mit If-Modified-Since-Angabe inklusive der OBJ_DATE-Auskunft. Der Webserver verifiziert den Status des Objekts und schickt entweder

  • den Statuscode 304 (not modified), wenn das Objekt unverändert ist,
  • oder den Statuscode 200 (OK) sowie das neue, veränderte Objekt zurück.

So werden Daten nur dann neu übertragen, wenn sich tatsächlich etwas verändert hat.

Welche Hardware-Anforderungen stellt Squid?

Wenn Sie einen Squid-Reverse-Proxy für Ihren Webserver nutzen wollen, sollten Sie zunächst sichergehen, dass Sie die notwendigen Hardware-Strukturen verfügbar haben. Ein Caching-Proxy stellt keine besonderen Anforderungen an die Prozessorleistung, sondern setzt prinzipiell nur die passende Größe von Arbeits- und Festplattenspeicher voraus. Beide Komponenten sind heutzutage sehr erschwinglich, weshalb die Beschaffung weniger eine Frage des Preises als vielmehr eine Frage der richtigen Kalkulation ist. Berechnen Sie Ihren Bedarf in Relation zu Ihrem Webprojekt und lassen Sie dabei auch das potenzielle Wachstum einfließen. Setzen Sie beim Kauf der Hardware auf moderne Komponenten wie SSD-Speicher, die sich durch eine schnelle Zugriffszeit auszeichnen und damit auch die bestmögliche Geschwindigkeitsoptimierung Ihrer Website ermöglichen.

Squid installieren – so funktioniert’s

Sie haben in der Regel zwei Möglichkeiten, die Squid-Software auf Ihrem System zu installieren. Die erste Variante setzt voraus, dass sich Squid in der Paketverwaltung Ihrer verwendeten Distribution befindet. Ist dies der Fall, gelingt die Installation des Proxy-Programms nach dem bekannten Muster über die Kommandozeile. Unter Ubuntu lautet der entsprechende Befehl z.B.:

sudo apt-get updatesudo apt-get install squid

Der zweite Installationsweg führt über den Download der Installationsdateien. Diese entpacken und kompilieren Sie ebenfalls auf dem gängigen Weg (im Beispiel Version 3.5.20):

tar xzf squid-3.5.20.tar.gzcd squid-3.5.20./configuremake

Mit dem Befehl

make install

starten Sie anschließend die Installation.

Seit Version 3.5 gibt es für Windows-Systeme (64-Bit) ein inoffizielles vorgefertigtes MSI-Installationspaket, das Sie nach dem Download einfach per Doppelklick ausführen können.

Zu jeder veröffentlichten Stable-Version existieren außerdem auch eine Beta- sowie eine Development-Version, die neue Features enthalten. Beide Versionen dienen aber in erster Linie dem Test dieser Funktionen, weshalb Sie nur darauf zurückgreifen sollten, wenn Sie sich gut mit der Squid-Software auskennen.

So konfigurieren Sie Ihren Squid-Proxy-Server zur Website-Beschleunigung

Als welche Art von Proxy Squid fungieren soll, definieren Sie in der Konfigurationsdatei squid.conf. Sie finden diese standardmäßig unter /etc oder /usr/local/squid/etc/ bzw. in dem Verzeichnis, das Sie bei der Installation bestimmt haben. Es existieren bereits diverse vordefinierte Einstellungen, die per Kommentarzeilen, die jeweils mit dem Rautezeichen (#) beginnen, gekennzeichnet sind. In den folgenden Abschnitten haben wir die entscheidenden Optionen, die Sie benötigen, um Squid einzurichten, zusammengefasst.

Netzwerkoptionen: # NETWORK OPTIONS

In diesem Bereich konfigurieren Sie IP-Adressen und Ports, die für den Betrieb des Squid-Servers relevant sind. Folgende Einträge sind für den Cache-Proxy relevant:

http_port

Syntax: http_port [Hostname oder IP-Adresse:]Portnummer

Beschreibung: Definiert den Port, auf dem Squid auf die HTTP-Anfragen der Clients lauscht. Standardmäßig ist Port 3128 angegeben. Werden weder Hostname, noch IP-Adresse angegeben, gelten die Einstellungen für alle eingebundenen IP-Adressen. Auch die Angabe mehrerer Ports ist möglich.

Beispiel: http_port 192.168.0.1:3128

https_port

Syntax: https_port [IP-Adresse:]Portnummer cert=Pfad zum SSL-Zertifikat [key=Pfad zum privaten SSL-Schlüssel] [options]

Beschreibung: Die Angabe des HTTPS-Ports ist erforderlich, wenn der Squid-Proxy selbst SSL- bzw. TLS-Verbindungen entgegennehmen muss. Die Angabe des Pfades zum verwendeten Zertifikat (im PEM-Format) ist zwingend erforderlich. Geben Sie keinen privaten SSL-Key an, geht Squid automatisch davon aus, dass die PEM-Datei den privaten Schlüssel bereits enthält. Mit dem Parameter options können Sie zusätzliche Optionen entsprechend der OpenSSL-Dokumentation angeben.

icp_port

Syntax: icp_port Portnummer

Beschreibung: Hier geben Sie den Port an, über den Squid ICP-Anfragen (Internet Cache Protocol) entgegennimmt bzw. UDP-Pakete empfängt. Eine Angabe ist nur notwendig, wenn Sie mehrere Proxys nutzen, die miteinander kommunizieren sollen. Der Standard-Port ist 3130; zum Abschalten der Funktion können Sie den Parameter 0 angegeben.

Beispiel: icp_port 3130

Caching-Optionen: # OPTIONS WHICH AFFECT THE CACHE SIZE

In den Caching-Optionen legen Sie u.a. fest, ob bzw. wie viel Arbeitsspeicher Ihr Squid-Proxy zu Caching-Zwecken in Anspruch nimmt, oder definieren die minimale und maximale Objektgröße und das allgemeine Caching-Verhalten.

cache_mem

Syntax: cache_mem Arbeitsspeicher in MB

Beschreibung: Mit cache_mem bestimmen Sie die Größe des reservierten Hauptspeichers für Durchgangsobjekte (In-Transit Objects), ständig angefragte Objekte (Hot Objects) und nicht cachebare Objekte (Negative-Cached Objects). Da diese Daten in Blöcken zu je 4KB vorliegen, muss auch der hier angegebene Wert ein Vielfaches von 4KB betragen. Verwechseln Sie diese Option nicht mit dem absoluten Speicherbedarf von Squid, der nicht auf diese Weise reguliert wird.

Beispiel: cache_mem 256 MB

maximum_object_size

Syntax: maximum_object_size Objektgröße in KB/MB

Beschreibung: Dieser Eintrag informiert Squid darüber, bis zu welcher Größe Objekte zwischengespeichert werden sollen. Die minimale Größenbegrenzung halten Sie mit minimum_object_size fest.

Beispiel: maximum_object_size 4 MB

Angabe von Caching- und Logfile-Verzeichnis: # LOGFILE PATHNAMES AND CACHE DIRECTORIES

Zusätzlich zu Angaben über Ports und Caching-Verhalten benötigt der Squid-Server Informationen darüber, in welches Verzeichnis er die Inhalte und anfallende Log-Daten zwischenspeichern soll.

cache_dir

Syntax: cache_dir Verzeichnistyp Verzeichnispfad Speicherplatz Verzeichnisanzahl

Beschreibung: Mit cache_dir definieren Sie das Caching-Verzeichnis sowie dessen maximale Speicherkapazität in Megabyte und die Anzahl an Verzeichnissen und Unterverzeichnissen. Der standardmäßig installierte Verzeichnistyp ist ufs. Generell ist diese Option ausgeschaltet und muss zunächst aktiviert werden.

Beispiel: cache_dir ufs /usr/local/squid/var/cache/squid 100 16 256

cache_log

Syntax: cache_log Dateipfad

Beschreibung: Bestimmt den Speicherort der Log-Datei Ihres Squid-Proxy-Servers, die allgemeine Informationen über das Verhalten der Software aufzeichnet.

Beispiel: cache_log /usr/local/squid/var/logs/cache.log

Zugriffsoptionen: # ACCESS CONTROLS

Abschließend benötigen Sie für die von Squid genutzten Ports klar definierte Zugriffslisten. Dabei sind insbesondere folgende zwei Parameter entscheidend:

acl

Syntax: acl Listenname Listentyp Argument

Beschreibung: Hier haben Sie die Möglichkeit, eine detaillierte Zugriffsliste für alle HTTP-, ICP- und TCP-Verbindungen zu erstellen. Für eine genaue Übersicht über Typen und Optionen empfiehlt sich ein Blick in das offizielle Onlinehandbuch.

Beispiel: acl all src 0.0.0.0

http_access

Syntax: http_acess allow|deny [!]Listenname

Beschreibung: Erlaubt (allow) oder verbietet (deny) den Zugriff auf den HTTP-Port anhand der zuvor definierten Zugriffsliste. Mit vorangestelltem Ausrufezeichen gilt die Zuweisung für alle Verbindungen, die nicht zur genannten Liste gehören.

Beispiel: htttp_access deny !SSL_ports

  • Konfiguration
  • Netzwerk
  • Open-Source
Ähnliche Artikel

Varnish Cache: Performance-Boost für dynamische Webprojekte

  • Hosting-Technik

Wenn das Webprojekt wächst und die Besucherzahlen in die Höhe schießen, ist mancher Webserver beim Ausliefern der angefragten Inhalte schnell überfordert. Ein Aufrüsten der Hardware scheint die einzige Lösung zu sein, ist aber finanziell nicht immer zu stemmen. Varnish Hosting stellt eine kostengünstige Alternative dar; allerdings hat die Caching-Software abseits ihrer exzellenten...

Reverse-Proxy-Server – Kernkomponente in Sicherheitsarchitekturen

  • KnowHow

Cyberkriminalität ist ein zentrales Thema in der Unternehmens-IT. Angriffe aus dem Internet bedrohen die Sicherheit privater Netze und richten jährlich Millionenschäden an. Begehrte Angriffsziele sind Server, die Onlinedienste zur Verfügung stellen und daher eine dauerhafte Internetverbindung benötigen. Zusätzlich absichern lassen sich diese durch eine vorgeschaltete Netzwerkkomponente – den...

Proxy-Server unter Windows einrichten

  • Konfiguration

Proxy-Einstellungen lassen sich schnell und einfach über die Systemsteuerung oder das Browser-Menü einrichten. Wie das funktioniert, zeigen wir anhand ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Windows-Versionen 7, 8 und 10. Eine fehlerhafte Proxy-Konfiguration kann Verbindungsstörungen zur Folge haben. Doch gibt es einfache Möglichkeiten, den Ursachen dafür auf die Spur zu kommen und...

Memcached: Der In-Memory-Speicher einfach erklärt

  • Hosting-Technik

Memcached ist ein Cache-Server, dessen Funktion das Hinterlegen und schnelle Abholen von Daten aus dem Arbeitsspeicher ist. Die beliebte Open-Source-Lösung eignet sich zur Unterstützung anspruchsvoller Webanwendungen, da die Reaktionszeiten unterhalb des Millisekundenbereichs liegen. Wie Memcached genau funktioniert und welche Vor- und Nachteile die Software hat, erfahren Sie hier.

FAQs

Is Squid a HTTP proxy? ›

Squid is a full-featured web proxy cache server application which provides proxy and cache services for Hyper Text Transport Protocol (HTTP), File Transfer Protocol (FTP), and other popular network protocols.

Is Squid a reverse proxy? ›

Squid as Reverse Proxy

Whereas a typical proxy generally provides internal clients with external web content, a reverse proxy functions in exactly the opposite manner: In this case, content from one or multiple internal web servers is loaded so as to be provided to external clients.

What are the 3 modes of operation for Squid? ›

You can make Squid choose one of three methods of operation: Accelerate only one origin server. Set httpd_accel origin-host origin-port in the HTTPD-ACCELERATOR OPTIONS section. The origin-host can be any host, or even localhost if the origin web server is on the same machine.

How do I bypass Squid proxy? ›

How to Bypass the Squid Proxy
  1. Log in to your computer. ...
  2. Uncheck the tick-boxes for "Automatically Detect Settings," "Use automatic configuration script" and "Use a proxy server for your LAN." Click "OK" to any open dialog boxes and close Internet Explorer.
  3. Press "WIN" and "R" at the same time.

What type of proxy is squid? ›

Squid is a Unix-based proxy server that caches Internet content closer to a requestor than its original point of origin. Squid supports caching of many different kinds of Web objects, including those accessed through HTTP and FTP.

Why should I use Squid proxy? ›

Squid is a caching and forwarding HTTP web proxy. It has a wide variety of uses, including speeding up a web server by caching repeated requests, caching web, DNS and other computer network lookups for a group of people sharing network resources, and aiding security by filtering traffic.

How does Squid proxy work? ›

Squid acts as a caching proxy server. It redirects object requests from clients (in this case, from Web browsers) to the server. When the requested objects arrive from the server, it delivers the objects to the client and keeps a copy of them in the hard disk cache.

Are squids still used? ›

Squid is commonly used to cache content from the outside world into your companies network. You wouldn't use it in a hosting or content delivery scenario. Many people use squid as an accelerator for web sites. Using it on your own network is probably the more common usage.

What port does Squid use? ›

By default, the Squid proxy service listens on the 3128 port on all network interfaces.

What is Squid proxy in Linux? ›

Squid is a Linux-based proxy application. The Squid proxy server is used for filtering traffic, security, and DNS lookups. Also, Squid can speed up a web server by caching resources. The Squid Proxy allows a server to cache frequently visited web pages.

What is the principle of SQUID? ›

In a superconducting ring with one (so-called rf SQUID) or two (dc SQUID) weak contacts, Δφ is additionally influenced by the magnetic flux Φ through this ring. Therefore, such a structure can be used to convert magnetic flux into an electrical voltage. This is the basic working principle of a SQUID magnetometer.

What is SQUID and its application? ›

A superconducting quantum interference device (SQUID) is a mechanism used to measure extremely weak signals, such as subtle changes in the human body's electromagnetic energy field.

What is AWS Squid proxy? ›

Squid is a caching proxy for the Web supporting HTTP, HTTPS, FTP, and more. It reduces bandwidth and improves response times by caching and reusing frequently-requested web pages. Squid has extensive access controls and makes a great server accelerator.

What is SOCKS5 protocol? ›

What is SOCKS5 proxy? A SOCKS5 proxy is an alternative to a VPN. It routes packets between a server and a client using a proxy server. This means that your real IP address is hidden and you access the internet with an address provided to you by a proxy provider.

How do I know if my squid proxy is working? ›

To check whether Squid is running, choose one of the following ways:
  1. Using systemctl : > systemctl status squid. The output of this command should indicate that Squid is loaded and active (running) .
  2. Using Squid itself: > sudo squid -k check | echo $?

What is azure Squid proxy? ›

Squid is a caching proxy for the Web supporting HTTP, HTTPS, FTP, and more. It reduces bandwidth and improves response times by caching and reusing frequently-requested web pages. Squid has extensive access controls and makes a great server accelerator.

How can I create a proxy server? ›

Procedure
  1. Create a proxy server in the administrative console by clicking Servers > Server Types > WebSphere proxy servers > New.
  2. Select the node on which you want the proxy server to reside.
  3. Enter a name for the new proxy server and click Next.
  4. The supported protocols HTTP and SIP are selected for you.
Jun 6, 2022

How do I make a Squid server? ›

Install Proxy Server: Squid Proxy
  1. Step1: Update the server sudo yum update -y.
  2. Step 2: Configure EPEL repo. ...
  3. Step 3: Install squid sudo yum -y install squid.
  4. Step 4: Start and enable squid server. ...
  5. Step 5: Check the status of squid server. ...
  6. Step 1: Install httpd-tools sudo yum -y install httpd-tools.
Aug 11, 2018

Is octopus ink poisonous? ›

Octopus ink is usually black; squids produce dark blue in; and cuttlefish ink is generally a shade of brown. The ink from cephalopods is not toxic, contrary to popular belief.

Can you eat squid ink? ›

‌Although squid ink isn't poisonous, it may carry some risks. Eating food made with squid ink can cause an allergic reaction similar to seafood allergy. If you have a shellfish or squid allergy, avoid any foods with squid ink.

Are squids halal? ›

Thus, for example, the local dish Laksa (which includes meats such as shrimp and squid with a soup base made from shrimp paste), is deemed permissible in the Shafi'i Sunni Muslim majority nations of Indonesia and Malaysia where it is commonly consumed.

How do I find my Squid proxy IP address? ›

To verify it, open google.com , type “what is my ip” and you should see your Squid server IP address. To revert back to the default settings, go to Network Settings , select the Use system proxy settings radio button and save the settings.

What is my proxy server port? ›

Tip: To find your proxy address and port in Internet Explorer, go to Internet Explorer > Tools > Internet Options > > Connections > LAN Settings; or click Get proxy settings to retrieve available proxy settings.

What is TCP proxy? ›

A TCP proxy is a server that acts as an intermediary between a client and the destination server. Clients establish connections to the TCP proxy server, which then establishes a connection to the destination server. TCP proxy supports Window Scale (WS) option that are carried by SYN and SYN ACK packets.

How do I run a proxy in Linux? ›

How to Set Up a Linux Proxy Server
  1. The first thing to do is to update to the latest package list. Use the “Sudo apt-get update”.
  2. Install Squid Proxy server.
  3. Start and enable the proxy server.
  4. To see the status use “systemctl status” command. ...
  5. To see which port the proxy is running use “netstat –tnlp”.

What is proxy server Linux? ›

A proxy server is a computer that acts as an intermediary between a desktop computer and the internet and allows a client machine to make an indirect connection to network servers and services.

How does a proxy server works? ›

A proxy server is a system or router that provides a gateway between users and the internet. Therefore, it helps prevent cyber attackers from entering a private network. It is a server, referred to as an “intermediary” because it goes between end-users and the web pages they visit online.

What is the difference between VSM and SQUID? ›

Unlike a traditional VSM, a SQUID VSM detects the flux via a Superconducting Quantum Interference Device, an extremely sensitive detector that can detect small fractions of a flux quantum (one flux quantum in a square metre would correspond to less than a billionth of the Earth's magnetic field).

Who invented SQUID? ›

In the 1960s, auto company researchers scored this key breakthrough in superconductivity, even though the work had nothing to do with cars. Ford's SQUID Team: The researchers who invented the SQUID were (from left) John Lambe, James Zimmerman, Arnold Silver, Robert Jaklevic, and James Mercereau.

How does SQUID magnetometry work? ›

The superconducting quantum interference device (SQUID) consists of two superconductors separated by thin insulating layers to form two parallel Josephson junctions. The device may be configured as a magnetometer to detect incredibly small magnetic fields small enough to measure the magnetic fields in living organisms.

How does superconducting quantum interference device work? ›

Superconducting quantum interference device (SQUID) magnetometers are based on superconducting Josephson junction and flux antenna. These extremely sensitive devices measure magnetic field changes rather than absolute field value. Low-temperature (LT) SQUIDs work at liquid helium and they have 1 fT field resolution.

What is Meissner effect? ›

Meissner effect, the expulsion of a magnetic field from the interior of a material that is in the process of becoming a superconductor, that is, losing its resistance to the flow of electrical currents when cooled below a certain temperature, called the transition temperature, usually close to absolute zero.

What are Type 1 and Type 2 superconductors? ›

A type I superconductor keeps out the whole magnetic field until a critical app- lied field Hc reached. Above that field a type I superconductor is no longer in its superconductiong state. A type II superconductor will only keep the whole magnetic field out until a first critical field Hc1 is reached.

What is squid transparent proxy? ›

Squid Transparent Proxy Server is a popular open source transparent proxy tool. For example, a user on a corporate network may be surfing the Internet. The user requests to view a news article on cnn.com, and views the same content as they would on their local connection at home.

How do I know if my squid proxy is working? ›

To check whether Squid is running, choose one of the following ways:
  1. Using systemctl : > systemctl status squid. The output of this command should indicate that Squid is loaded and active (running) .
  2. Using Squid itself: > sudo squid -k check | echo $?

How do I tunnel SSH over HTTP? ›

You need an SSH client that can issue CONNECT requests through the company HTTP proxy. If you're on Windows, using Putty is fine as it has built-in support for tunneling through a HTTP proxy. If you're on unix/linux (or cywgin) you can use openssh with corkscrew to go through the proxy to your home computer's port 443.

What is the difference between proxy and reverse proxy? ›

A traditional forward proxy server allows multiple clients to route traffic to an external network. For instance, a business may have a proxy that routes and filters employee traffic to the public Internet. A reverse proxy, on the other hand, routes traffic on behalf of multiple servers.

Are transparent proxies safe? ›

How transparent proxies work. To the end user, a transparent proxy is basically malware. It intercepts internet traffic and redirects it to another destination without the end user's consent.

Does Squid work with HTTPS? ›

Encrypted browser-Squid connection

Squid can accept regular proxy traffic using https_port in the same way Squid does it using an http_port directive. RFC 2818 defines the protocol requirements around this. Unfortunately, popular modern browsers do not yet permit configuration of TLS encrypted proxy connections.

How many types of proxy servers are there? ›

There are two types of proxies: forward proxies (or tunnel, or gateway) and reverse proxies (used to control and protect access to a server for load-balancing, authentication, decryption or caching).

How do I setup a Squid proxy server? ›

Install Proxy Server: Squid Proxy
  1. Step1: Update the server sudo yum update -y.
  2. Step 2: Configure EPEL repo. ...
  3. Step 3: Install squid sudo yum -y install squid.
  4. Step 4: Start and enable squid server. ...
  5. Step 5: Check the status of squid server. ...
  6. Step 1: Install httpd-tools sudo yum -y install httpd-tools.
Aug 11, 2018

How do I find my Squid proxy IP address? ›

To verify it, open google.com , type “what is my ip” and you should see your Squid server IP address. To revert back to the default settings, go to Network Settings , select the Use system proxy settings radio button and save the settings.

What is Squid proxy in Linux? ›

Squid is a Linux-based proxy application. The Squid proxy server is used for filtering traffic, security, and DNS lookups. Also, Squid can speed up a web server by caching resources. The Squid Proxy allows a server to cache frequently visited web pages.

Is SSH tunnel a proxy? ›

A special case of the forward TCP tunnels is the Socks proxy capability. Using these options, the SSH client listens on a specified binding port and acts as a SOCKS 4 or 5 proxy server. Note that we don't even need to specify the destination host and port for the forwarding in this case.

Is SSH tunneling safe? ›

Secure Shell, or SSH, is used to create a secure channel between a local and remote computer. While SSH is commonly used for secure terminal access and file transfers, it can also be used to create a secure tunnel between computers for forwarding other network connections that are not normally encrypted.

How do I SSH to a proxy server? ›

To do this in PuTTY on Windows, select Connection > SSH > Tunnels. Select the “Dynamic” option. For “Source Port”, enter the local port. For example, if you wanted to create a SOCKS proxy on port 8888, you'd enter 8888 as the source port.

Is API gateway a reverse proxy? ›

An API gateway sits between clients and services. It acts as a reverse proxy, routing requests from clients to services. It may also perform various cross-cutting tasks such as authentication, SSL termination, and rate limiting.

Is VPN a forward proxy or reverse proxy? ›

A VPN is quite similar to a proxy. Your computer is configured to connect to another server, and it may be that your route web traffic through that server. But where a proxy server can only redirect web requests, a VPN connection is capable of routing and anonymising all of your network traffic.

What is the best reverse proxy? ›

NGINX Plus and NGINX are the best-in-class reverse proxy and load balancing solutions used by high-traffic websites such as Dropbox, Netflix, and Zynga.

Performance is one of the most important aspects of a good website. It’s been proven that longer loading times lead to visitors turning their back on sites before these portals have the chance to convince users to stay with the quality of their content. As vital components of modern user experiences...

This software component acts as an interface between browsers and web servers by processing browser requests by proxy and independently delivering cached static content without contacting the web server.. One of the most popular solutions for setting up such a cache proxy is the free program, squid.. What is Squid?. Why you should use a Squid proxy server How the caching behavior of proxy software works Which hardware requirements does Squid offer?. Installing Squid—how it works How to configure your squid proxy server for increased website acceleration Network options: #NETWORK OPTIONS Caching options: #OPTIONS WHICH AFFECT THE CACHE SIZE Entries for caching and logfile directories: #LOGFILE PATHNAMES AND CACHE DIRECTORIES Access options: # ACCESS CONTROLS. Generally, you have two options for installing the squid software on your system.. For every published stable version, there’s a development version as well as a beta version that contain new features.. The configuration file, squid.conf allows users to define the type of proxy Squid should act as.. Syntax: https_port [ IP addresses: ] Port number cert=path to SSL certificate [key=path to private SSL key] [options]. The caching options allows users to determine, among other things, whether and/or how much working memory your Squid proxy should use for caching purposes.. It can also be used to define the minimum and maximum object sizes and the general caching behavior.. Syntax: maximum object_size object size in KB/MB. Description: this entry gives Squid information on the size of the object that’s to be cached.. syntax: acl listname list type argument

Squid: Beschleunigen Sie Ihre Website mit einem plattformübergreifenden Proxy-Cache Die Leistung ist eine der wichtigsten Eigenschaften einer guten Website, da Benutzer eine Seite häufig mit übermäßigen Ladezeiten verlassen, bevor sie überhaupt die Qualität der von ihr gehosteten Inhalte beurteilen konnten.… Continue Reading →

Wikipedia verwendete jahrelang mehrere Squid-Proxyserver, um den Inhalt bereitzustellen, mit dem Ziel, die Datenbank und den Webserver zu entlasten.. Um zu vermeiden, dass immer der gesamte Datensatz überprüft werden muss, berechnet ein Algorithmus, wie oft der Status jedes Objekts überprüft werden muss.. LMZuletzt geändert; Informationen in der Kopfzeile, die das Datum der letzten Änderung anzeigenEHEMALIGEVerfallen; Informationen in der Kopfzeile mit dem Ablaufdatum eines ObjektsJETZTAktuelles DatumOBJ_DateDatum, an dem das Objekt in Squid oder der letzten Änderung zwischengespeichert wurdeMINDESTMinimales CachingMAXMaximale Cache-PersistenzPROZENTDauerhaftigkeitsfaktorObj_AgeBeschreibt, wie lange sich ein Objekt im Cache befindet (NOW – OBJ_Date).LM_AgeAlter eines Objekts zum Zeitpunkt des Cachings (OBJ_Date – LM)LM_FACTORAltersfaktor (Obj_Age / LM_Age). Dieser Caching-Algorithmus erhöht die Kontrolle des Squid-Servers über den Status eines Objekts, wenn das Objekt häufige Änderungen erfährt.. Statuscode 304 (nicht geändert), wenn das Objekt nicht geändert wurde,. Nach dem Herunterladen beginnt die Installation mit dem folgenden Befehl:. Dieser wird normalerweise standardmäßig in / etc oder in / usr / local / squid / etc / (oder in dem von Ihnen angegebenen Verzeichnis) gefunden Installation).. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der Optionen, die für die Installation von Squid erforderlich sind.. Diese Befehle definieren die IP-Adressen und Ports, die für den Betrieb des Squid-Servers relevant sind.. Beschreibung : Definiert den Port, an dem Squid auf HTTP-Anforderungen von Clients wartet, der standardmäßig als Port 3128 definiert ist.. Mit dem Parameter options können Sie zusätzliche Optionen gemäß der OpenSSL-Dokumentation eingeben.. Diese Option ist nicht mit der gesamten Speicheranforderung von Squid zu verwechseln, die nicht auf diese Weise geregelt ist.. Beschreibung : Diese Zeile informiert Squid über die maximale Größe, die die Objekte im Cache speichern müssen.

Mit Squid können Sie einen Zwischenspeicher für besuchte Webseiten anlegen und damit das Surfen beschleunigen.

Auf einem anderen PC, auf dem Sie die gleichen Webseiten öffnen, kommen die Inhalte dann bevorzugt vom Proxy.. Steht vor der Internetadresse ein „https://“, was inzwischen bei den meisten Websites der Fall ist, erfährt der Proxyserver nichts vom Inhalt und der Datenaustausch erfolgt wieder direkt zwischen Webserver und Browser.. Wenn gewünscht, lässt sich der Updatecache über Filterregeln aber auch für HTTPS aktivieren (siehe Kasten „Update Accelerator“).. Für die Installation (Ubuntu 18.04) verwenden Sie diese vier Zeilen:. Die Regeln für „Linux“ (HTTP) und „Linux_ssl“ (HTTPS) gelten für beliebige URLs, über die Sie Dateien beispielsweise mit den Endungen „.deb“, „.rpm“ oder „.tar.bz2“ herunterladen.. Laden Sie über www.pcwelt.de/SquidCache die Datei „Squid-Update-Cache.tar.bz2“ herunter und entpacken Sie die Datei.. Standardmäßig erstellt Ubuntu dafür bei der Installation automatisch den Ordner „/var/spool/squid“.. Update Accelerator einrichten: Die Verwaltung des Updatecache erfolgt bei Update Accelerator über eine Weboberfläche.. Weitere erforderliche Pakete und die Dateien für den Update Accelerator installieren Sie im Terminalfenster über. Wie der Name der Schnittstelle und die IP-Nummer lauten, ermitteln Sie auf der Kommandozeile mit. Die IP-Nummern passen Sie für Ihr Netzwerk an und starten danach Linux neu.. Über „Wartung“ sehen Sie die Dateien im Detail und es gibt Optionen, um veraltete Dateien aus dem Cache zu löschen.

In diesen Tagen musste ich für einige Kollegen einen anonymen HTTP-Proxy mit Squid konfigurieren . Das Ziel bestand nicht nur darin, die IP-Adresse zu verbergen, sondern auch, dass jeder Benutzer auf eine Webseite mit derselben IP-Adresse zugreifen konnte, um Blockierungen… Continue Reading →

Außerdem lernen wir in diesem Tutorial, Squid 3 nicht nur so zu konfigurieren , dass der Proxy anonym ist, sondern es auch mit Benutzername und Kennwort zu schützen, damit es nicht auf nicht autorisierte Personen zugreifen kann, und den Zugriff auf bestimmte Seiten über den Proxy einzuschränken.. Es ist Open Source und kostenlos.Mit dem, was bisher gesagt wurde, scheint es etwas sehr Ähnliches zu Varnish Cache zu sein , über das wir bereits gesprochen haben, aber es gibt wesentliche Unterschiede zwischen beiden, über die ich jetzt nicht sprechen werde, aber um zu sagen, dass es für den Zweck dieses Artikels ein anonymer HTTP-Proxy ist Mit der Authentifizierung ist Squid die beste Option (mit Varnish könnten Sie nicht).. Wir benötigen das Paket apache2-utils , da wir mit dem Tool htdigest Benutzer für unseren anonymen Proxy mit Squid erstellen.. Ich empfehle nicht, es zu löschen, aber wenn wir es mit einem anderen Namen belassen, falls wir es konsultieren müssen, führen wir dazu den Befehl aus: mv /etc/squid3/squid.conf /etc/squid3/squid.conf.bak. Jetzt erstellen wir eine neue Konfigurationsdatei für unseren anonymen Proxy, für die ebenfalls ein Benutzername und ein Kennwort erforderlich sind.. Es gibt den Namen an, der zur Authentifizierung des Proxys an den Client gesendet wird.. In der folgenden Zeile wird angegeben, dass der Zugriff auf die authenticated (aus den vorherigen Zeilen, in denen es um die Benutzerauthentifizierung ging) und die whitelist .Und die letzte Zeile zeigt an, dass der Rest, der die vorherigen Bedingungen nicht erfüllt, keinen Zugriff hat.. Der Abschnitt #Anonymous proxy ist bereits interessanter.. In unserem Fall sind dies die Zeilen:. Wir müssen diese Header deaktivieren, da sie unsere echte IP-Adresse anzeigen und der Proxy anonym sein soll.. Der Proxy ist konfiguriert, aber wir müssen mindestens einen Benutzer hinzufügen, um ihn zu verwenden.. Die Prozedur ist sehr einfach, wir führen den Befehl aus: htdigest -c /etc/squid3/passwords proxy usuario1. In diesem Befehl bezieht sich “proxy” auf den Namensbereich, über den wir in der zweiten Zeile der Konfigurationsdatei gesprochen haben.. Viele von Ihnen werden sich fragen, wie dieser HTTP-Proxy mit Benutzername und Kennwort in FireFox konfiguriert werden kann, da in den FireFox-Netzwerkoptionen nur HTTP-Proxys verwendet werden können, für die keine Authentifizierung erforderlich ist.. Dies ist der Fall , wenn Sie einen HTTP-Proxy mit Benutzerauthentifizierung und Kennwort verwenden können.

Erfahren Sie alles über die Open-Source-Lösung Memcached, einen Cache-Server, der bei vielen Echtzeitanwendungen zum Einsatz kommt.

Der In-Memory-Datenspeicher sorgt unter anderem dafür, dass für das Abrufen von Daten im Arbeitsspeicher kein Zugriff auf die Festplatte nötig ist.. Diese sind in beliebiger Anzahl auf dem Hauptspeicher eines Servers zu installieren.. Neben Memcached ist auch Redis ein beliebter In-Memory-Datenspeicher.. Die Server speichern nur im Arbeitsspeicher.. Dies ermöglicht Ihnen eine kostengünstige Skalierung im Fall eines erhöhten Workloads und verbessert die Leistung der jeweiligen Anwendung.. Zudem ist auch die Installation auf einem Windows- oder Unix-Betriebssystem nicht besonders kompliziert.

Squid Proxy Server ist ein Open-Source-Proxyserver für Linux-Distributionen. Sie können den Squid-Proxy-Server in Ihrem Netzwerk installieren, um alle weiterzugeben

Unter Linux können Sie den Squid-Proxy-Server auf Ihrem Computer installieren und Ihr Netzwerk und Ihre Webbrowser mit Proxy-Einstellungen konfigurieren, um die Vorteile des Proxy-Servers zu nutzen.. Wenn die Installation abgeschlossen ist, können Sie nun die folgenden Systemsteuerungsbefehle ausführen, um den Squid-Daemon auf Ihrem System zu aktivieren und zu starten.. Sie können die folgenden unten angegebenen Pacman-Befehle in Ihrer Terminal-Shell ausführen, um den Squid-Proxy-Server auf Ihrem Arch Linux zu installieren und zu starten.. Methode 2 – Herunterladen und Installieren von Squid auf Arch Wenn Sie mit der CLI-Methode zum Installieren eines Pakets auf Ihrem Arch-System nicht vertraut sind, ist diese Methode genau das Richtige für Sie.. Sobald sich das Setup-Skript öffnet, suchen Sie die http_port und geben Sie Ihren gewünschten Port ein und kommentieren Sie ihn aus.. Finden Sie jetzt die acl localnet Syntax und geben Sie Ihre IP-Adresse ein, vergessen Sie nicht, sie zu entkommentieren, indem Sie die Raute (#) entfernen.. Wenn Sie bestimmte Websites auf Ihrem Proxy-Server blockieren möchten, können Sie dies tun, indem Sie das Skript in den Proxy-Server-Einstellungen von Squid hinzufügen.. Sie können jetzt die URLs in die eingeben blacklisted_sites.acl Datei, die Sie auf Ihrem Proxy-Server blockieren möchten. Nachdem Sie die Verbindungseinstellungen geöffnet haben, müssen Sie den HTTP-Proxy aktivieren und die IP-Adresse Ihres Proxy-Servers in die HTTPS-Proxy- und FTP-Proxy-Einstellungen einfügen.. Wenn Sie sich nicht an die IP-Adresse Ihres Proxyservers erinnern, können Sie sie überprüfen, indem Sie den folgenden IP-Adressbefehl in Ihrer Terminal-Shell ausführen.

Varnish Hosting ist derzeit in aller Munde. Doch hält die Caching-Software, die als Reverse Proxy und Load Balancer fungieren kann, auch wirklich, was sie verspricht?

Kommt es nun zu einem Seitenaufruf, wird dieser zunächst noch vom ursprünglichen Server verarbeitet, der Varnish Proxy speichert jedoch die Anfrage und erforderliche Inhalte.. Die Software legt dabei sämtliche Daten im Arbeitsspeicher ab und lässt das Betriebssystem entscheiden, was auf die Festplatte des Servers ausgelagert werden soll.. Nach dem Round-Robin-Verfahren werden die eingehenden Anfragen der Clients jeweils als separate Arbeits-Threads (Arbeitsschritte) gewertet, die nacheinander vom Varnish Cache abgehandelt werden.. Lädt ein solches VCL-Skript, wird es in die Programmiersprache C übersetzt und in eine Programmbibliothek kompiliert; die VCL-Anweisungen werden mit dem Varnish Cache verknüpft.. Wenn das verwendete CMS, die eingesetzte Shop-Software oder die zugrundeliegende Webapplikation die Auszeichnungssprache ESI (Edge Side Includes) beherrschen, kann Varnish außerdem als Ganzes zwischengespeicherte Seiten ausliefern.. Die eigene Hosting-Lösung mit einem Varnish Cache zu optimieren, kann in vielen Fällen die Antwort auf die wachsende Komplexität Ihres Projektes und steigende Besucherzahlen sein.. Vorteile:Nachteile:✔ schnellere Ladezeiten dank Inhalten im Arbeitsspeicher✘ für Systeme, die ESI nicht beherrschen, bietet Varnish Cache keine wesentliche Optimierung✔ Entlastung des Webservers✘ erhöhte Komplexität und Fehleranfälligkeit ✔ ESI-Unterstützung ✘ keine Unterstützung von TLS /SSL bzw.. HTTPS✔ Betriebssystem lagert die Inhalte auf Server-Festplatte aus ✘ Einrichtung und Konfiguration ist sehr aufwendig und erfordert entsprechendes Know-how✔ Lastverteilung nach dem Round-Robin-Verfahren✘ nur für Unix-Betriebssysteme✔ flexible Konfigurationsmöglichkeiten dank VCLDie Gegenüberstellung macht deutlich, dass Varnish Hosting für Sie nur dann eine Alternative zu den vorhandenen Caching-Funktionen von Clients und Webservern darstellt, wenn Sie mit einer Webapplikation, die die Auszeichnungssprache ESI beherrscht, arbeiten.. Ferner ist die Einrichtung und Konfiguration des Varnish Cache inklusive der ESI-Tags mit einem hohen Aufwand verbunden.. In der folgenden Anleitung erfahren Sie die notwendigen Schritte bei der Installation und Konfiguration von Varnish.. Nun gilt es, die Varnish-Datei so zu konfigurieren, dass die Software weiß, wo sie die Webinhalte findet.. Speichern Sie die Änderungen und öffnen Sie nun die default.vlc-Datei:. Ändern Sie die Port-Nummer für die Einträge „NameVirtualHost“ und „Listen“ entsprechend:

Squid ist ein voll ausgestatteter Caching-Proxy, der gängige Netzwerkprotokolle wie HTTP, HTTPS, FTP und mehr unterstützt. Dieses Tutorial führt Sie durch die Einrichtung eines Squid-Proxys unter Ubuntu 18.04.

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie unter Ubuntu 18.04 einen Squid-Proxy einrichten und die Webbrowser Firefox und Google Chrome für die Verwendung konfigurieren.. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um zu überprüfen, ob die Installation erfolgreich war und der Squid-Dienst ausgeführt wird:. In Squid können Sie mithilfe der Zugriffssteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs) steuern, wie die Clients auf die Webressourcen zugreifen können.. Wenn alle Clients, die den Proxy verwenden, eine statische IP-Adresse haben, können Sie eine ACL erstellen, die die zulässigen IPs enthält.. Anstatt die IP-Adressen in die Hauptkonfigurationsdatei einzufügen, erstellen wir eine neue dedizierte Datei, die die IPs enthält:. Öffnen Sie anschließend die Hauptkonfigurationsdatei und erstellen Sie eine neue ACL mit dem Namen allowed_ips (erste hervorgehobene Zeile).. Squid liest die Regeln von oben nach unten, und wenn eine Regel mit den folgenden Regeln übereinstimmt, wird sie nicht verarbeitet.. Aktivieren Sie das Optionsfeld Manual proxy configuration Geben Sie die IP-Adresse Ihres Squid-Servers in das Feld HTTP Host und 3128 in das Feld Port Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Use this proxy server for all protocols Klicken Sie auf die Schaltfläche OK , um die Einstellungen zu speichern.. Um dies zu überprüfen, öffnen Sie google.com , geben Sie "what is my ip" ein und Sie sollten die IP-Adresse Ihres Squid-Servers sehen.. Um zu den Standardeinstellungen zurückzukehren, wechseln Sie zu Network Settings , aktivieren Sie das Use system proxy settings verwenden, und speichern Sie die Einstellungen.. Anstatt die Proxy-Einstellungen Ihres Betriebssystems zu ändern, können Sie entweder ein Addon wie SwitchyOmega verwenden oder den Chrome-Webbrowser über die Befehlszeile starten.. Sie haben gelernt, wie Sie Squid unter Ubuntu 18.04 installieren und Ihren Browser für die Verwendung konfigurieren.

⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ Squid open source proxy ‼ from buy.fineproxy.org! Proxy Servers from Fineproxy - High-Quality Proxy Servers Are Just What You Need. Just imagine that 1000 or 100 000 IPs are at your disposal.

✅ Squid open source proxy – buy.fineproxy.org ✅ High quality proxy ✅ Squid open source proxy. The ESSL proxy is a proxy server that uses security socket layer encryption in order to check the security of data transmission between a user and a server.. This proxy server is related to the group of transparent proxies, and therefore its presents remain invisible either for the client or the host server.. A proxy server is a layer between your computer and websites that filters requests to web pages from your local network and covers your IP address.. Except for the protection of geographical location, proxy servers help to keep balance on the internet when your computer is doing massive processes online.. Sometimes security systems of target websites block IP addresses because of suspicious activity, but proxy servers allow to prevent it by changing addresses.. A Squid proxy server is a type of caching server used in Linux OS and Unix platforms.. A Squid proxy server operates as data storage, and redirects requested information to the closest computer (if the requested server sits further than the Squid proxy server).. You may want to use a proxy on your gadget if you are worried about anonymity and security on the network or if you want to access blocked content (for instance, YouTube videos).. E-mail proxy servers are usually applied for corporate networks or when someone wants to log in to another computer anonymously.. An email proxy is needed when your organization has access to the Internet through a proxy server (or when you can use only your organization’s corporate mail) and to increase anonymity when sending/receiving letters.. The traffic goes through a proxy server on its way to the final destination (a web resource).. The request travels back to the proxy, and then the server transmits the content from the resource to you.. On the other hand, proxies help users to maintain anonymity and privacy, thus, making content from blocked sites available for some users.. At the same time, a proxy server is a sort of a gateway that masks your IP address each time to go online via such a server.

Squid ist ein Open-Source Proxyserver. Das heißt Daten, die aus dem Internet angefordert werden, speichert Squid lokal in einem Cache und lädt diese bei Bedarf aus dem Zwischenspeicher nach. Dadurch ist der Datentransfer effizienter, weil weniger Netzbelastung durch große Datenmengen erzeugt wird. Aber man kann durch den Einsatz von Filtern auch die Sicherheit des Netzes erhöhen.

Das heißt Daten, die aus dem Internet angefordert werden, speichert Squid lokal in einem Cache und lädt diese bei Bedarf aus dem Zwischenspeicher nach.. Sollte aus irgendeinem Grund der Cache von Squid gelöscht werden, muss dafür Squid angehalten, der Löschbefehl abgesetzt und anschließend wieder der Start erfolgen:. Datenschutz in Unternehmen), kann hier eine Netzwerk-Maske definiert werden, die dazu führt, dass die einzelnen Logfile-Einträge nicht mehr einem Rechner zuordbar sind.. Richtet man Squid als transparenten Proxy ein, so ist eine Authentifizierung nicht möglich, da der Proxy ja nicht direkt vom Client aus angesprochen wird.. Möglich ist auch die Angabe einer Teilmenge von Rechnern aus einem Netz: Hier als Beispiel 2 die ACL „freigegeben2“, die allen Rechner mit den IPs 192.168.20.1 bis 192.168.20.99 den Zugriff gestatten würde.. Sie ist nur nötig, wenn der gesamte http-Netzwerkverkehr über den Proxy geleitet werden soll, selbst wenn die Clients keinen Proxy eintragen.. Ein transparenten Proxy ist ein Proxyserver der vollkommen im Hintergrund arbeitet und der automatisch über eine iptables Regel alle Internetpakete, die über Port 80 (also http) ins Internet geschickt werden, filtert.. Setzt man zuhause für die Familie, für die Mitbewohner oder die Mitarbeiter einen Proxy auf, so hat man diese über die Logs zu informieren, es sei denn man deaktiviert die Logfunktionen.

You might also like

Latest Posts

Article information

Author: Chrissy Homenick

Last Updated: 10/23/2022

Views: 5733

Rating: 4.3 / 5 (54 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Chrissy Homenick

Birthday: 2001-10-22

Address: 611 Kuhn Oval, Feltonbury, NY 02783-3818

Phone: +96619177651654

Job: Mining Representative

Hobby: amateur radio, Sculling, Knife making, Gardening, Watching movies, Gunsmithing, Video gaming

Introduction: My name is Chrissy Homenick, I am a tender, funny, determined, tender, glorious, fancy, enthusiastic person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.